Apr 202012
 

ein zweites screening findet übrigens am 9.5. um 19h in der PCAP Klasse (Atelierhaus Bildende, Lehargasse 6-8, 1.Stock) statt;

—–

Filmpremiere und Diskussion im Wiener Schikaneder

BORDERS
Grenzen sind überall – ob verschleiert oder offensichtlich, einschränkend oder einhüllend.

Am Mittwoch, 25. April 2012 findet im Schikaneder (Kino Schikaneder, Margaretenstraße 24, 1040 Wien) die Premiere des Kurzfilmes “Borders” statt.

Der Einlass ist um 18:30 Uhr, Filmstart: 19:00 Uhr.

Den Ausklang der Veranstaltung rundet ein schmackhaftes, interkulturelles Buffet ab.


“Borders” erzählt die schicksalhafte Geschichte eines jungen Paares, welche auf Grund politischer Unruhen ihre Heimat verlassen haben und nun versuchen in einer Metropole ein neues Leben zu beginnen. Schnell müssen sie jedoch feststellen, dass das Überqueren der physischen Grenze erst der Anfang war und sie den scheinbar unüberwindbaren nationalen, moralischen wie auch sozialen Grenzen gegenüberstehen. Dieser Film besticht nicht nur durch die Brisanz dieser aktuellen Thematik sondern auch durch seine einzigartige Erzählart aus der “Ich-Perspektive”.

Im Anschluss an die Filmpremiere folgt eine Podiumsdiskussion mit folgenden Gästen:

– Aghator Clifford Erinmwionghae/Aktivist 1.März – transnationaler Migrant_innenstreik
– Ehe ohne Grenzen
– Yilmaz Vurucu/Drehbuch/Regie/Produktion
– Ahmad Abu Kharma/Hauptdarsteller/Kamera
– Aisha Eisa/Hauptdarstellerin/Kamera

Moderation: Bahanur Nasya/Produzentin

 Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(required)

(required)