Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /var/www/html/wp-content/themes/suffusion/functions/media.php on line 666

Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /var/www/html/wp-content/themes/suffusion/functions/media.php on line 671

Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /var/www/html/wp-content/themes/suffusion/functions/media.php on line 684

Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /var/www/html/wp-content/themes/suffusion/functions/media.php on line 689

Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /var/www/html/wp-content/themes/suffusion/functions/media.php on line 694
KuKuMA Programm Jänner / Februar 2013 – KuKuMA
Jan 072013
 

kukuma-prog-jänner-feb
Terminübersicht

Jänner /// Februar 2013
K91 = Kaleidoskop, Schönbrunnerstraße 91
Juz3= Jugendzentrum, Schlachthausg./Baumg.
P23 = PerpetuuMobile 2.3, Geibelgasse 23

Jänner
Mi. 09.01. 18h @K91 Palava
Do. 10.01. 18h @K91 KAMA-Trommelworkshop
So. 13.01. ab ca. 12h @K91 Cocktail Kaleido
16h @Juz3 Jongliergruppe
18h @P23 DuKo, Volxküche
Mi. 16.01. 20h @P23 Koordinationstreffen
Do. 17.01. ab 19h @K91 Mystery&Crime Revival
Fr. 18.01. 16h @K91 Scribble Club
Sa. 19.01. 21h @K91 Megabirthdayparty ’90
So. 20.01. ab 14h @K91 FLIT*-Redekreis
18h @P23 DuKo, Volxküche
18h @Hawidere (Ullmannstraße 31, 1150 Wien) Gartentreffen Längenfeldgarten
Mo. 21.01. 18 – 21h @ P23 Siebdruck Workshop
Mi. 23.01. 18h @K91 Palava
Do. 24.01. 18h @K91 KAMA-Trommelworkshop
Fr. 25.01. 18h @K91 not!on pictures #1: Behind the Mask (Animal Liberation Front)
Sa. 26.01. 19h @K91 -scheissaufkunstichwillrevolte –
So. 27.01. 16h @Juz3 Jongliergruppe
16h @K91 Permakultur-Basics: Werkzeuge der Permakultur – Teil 2
18h @P23 DuKo, Volxküche

Februar
Sa 02.02. 20h @K91 Kaleidoskop Geburstagsfest!!! sechs Jahre *freu*
So. 03.02. 16h @Juz3 Jongliergruppe
18h @P23 DuKo, Volxküche
Mo. 4.02. 18– 21h @P23 Siebdruck Workshop
Di. 05.02. 18h @K91 Permakultur in der Stadt: Schwerpunkt Praxis
Mi. 6.12. 20h @P23 Koordinationstreffen
Do. 07.02. 18h @K91 KAMA-Trommelworkshop
Fr. 08.02. 15h @K91 15h XVX Cafe / veganXdreams
Sa. 09.02. 16h @Juz3 Jongliergruppe
19h? @K91 Disco Night
So. 10.12. @P23 18:00 DuKo, Volxküche
Di. 12.02. 18h @K91Die Stadt als Ort der [kooperativen] Selbstversorgung
Mi. 13.02. 18h @K91 PALAWA
So. 17.02. 18h @P23 DuKo, Volxküche
Mo. 18.02. 18 – 21h @P23 Siebdruck Workshop
Di . 19.02. 18h @K91 Permakultur-Planungsübung
Do. 21.02. 18h @K91 KAMA-Trommelworkshop
So. 24.02. 16h @Juz3 Jongliergruppe
18h @P23 DuKo, Volxküche
Mi. 27.02. 18h @K91 PALAWA
Do. 07.03. 18h @Ki91 KAMA-Trommelworkshop
Fr. 08.03. 20h @K91 QueerStyle Session

Wir empfehlen folgende Termine:
Demo/Kundgebung: You cannot silence us!
jeden Donnerstag: z.B.: Donnerstag 17.1. um 16 Uhr. vor der Votivkirche
Die Bewegung der Flüchtlinge geht weiter. Wir werden nicht aufgeben, bis die Forderungen der Refugees erfüllt sind! Jeden Donnerstag um 16h werden wir wieder demonstrieren, und wir werden noch mehr sein! Start der angemeldeten Demo: Sigmund Freud Park vor der Kirche, 1010 Wien. (U2 Schottentor)
Wir lassen uns nicht spalten! Solidarität mit den Hungerstreikenden!
http://refugeecampvienna.noblogs.org/

Dienstag, 22. Jänner 2013, 19 Uhr
KULTUR? Zwei Jahre Rot-Grün: KulturarbeiterInnen ziehen Bilanz
im Depot, Breitegasse 3, 1070 Wien
Die IG Kultur Wien lädt ein zur Diskussion und zum Resümieren von 2 Jahren rot-grüne Kulturpolitik. Verschiedene Inputs von Personen aus Kunst, Kultur und Wissenschaft liefern, pünktlich zur Halbzeit der Stadtregierung, eine Übersicht der aktuellen politischen Geschehnisse.
Was hat sich verbessert, verschlechtert, verändert? (…) Weg von Allgemeinplätzen und Lippenbekenntnissen der Politiker_innen wollen wir differenziert diskutieren, was wie und wann förderlich ist für ein breites und diverses kulturelles Schaffen. Wo und wie findet unter rot/grün Veränderung statt, welche Punkte im Wahlprogramm wurden von der Politik in angriff genommen und wo passiert auch weiterhin nichts. Bei welchen Punkten macht es Sinn Widerstand gegen bestehende Stadtpolitik zu setzen und wie kann dieser, vernetzt und kooperativ, aussehen um mehr vom Kuchen zu bekommen als nur ein paar Brösel. Inputs liefern Alltagsfachmenschen, diskutieren sollen viele. Für das Publikum wurden PolitikerInnen der Stadtregierung angefragt.
Inputs zu zwei Jahre rot/grün kommen von:
Helga Köcher (eop)
Claudia Totschnig (Amerlinghaus)
Alexander Nikolic (BOEM*)
Stefan Niederwieser (The Gap)
Moderation: Elke Rauth (Derive)

25.01. 3.Lange Nacht der Programm Kinos
zum 3. Mal findet nun am 25. Jänner die NACHT DER PROGRAMMKINOS statt – ein Fest der Sinne und des Intellekts, veranstaltet von mehreren Arthouse-Institutionen, bei dem Kinofreunde die Gelegenheit erhalten, Premieren, Previews oder einfach Kultfilme zu erleben.
http://www.programmkino.or.at/

Demo gegen den Wiener Akademikerball 2013 Freitag, 01.02. Treffpunkt: 18h Europaplatz, Wien
Der 2012 noch unter dem Titel angekündigte WKR Ball wurde nun in in „Wiener Akademikerball“ umbenannt. Die Funktion der Veranstaltung bleibt jedoch gleich so wird der direkt von der FPÖ Wien organisiert Ball auch 2013 eine Schanierfunktion zwischen extremer Rechte und der FPÖ als Parlamentspartei erfüllen.

passend dazu gibt es am Vorabend folgenden Termin: Mittwoch., 30. 01 Ich weiss wo du letzten Jänner getanzt hast. Info- und Vernetzungsabend
Ort: Wipplingerstr. 23 / 1010 Wien / W23
Der Name des WKR-Balls wurde geändert, alles andere nicht. Am Freitag den 01. Februar findet der 1. Wiener Akademikerball, und damit der 61. Ball des Wiener Koorporationsrings, erneut in den Prunksälen der Wiener Hofburg statt. Erstmalig direkt von der Wiener FPÖ organisi­­­ert, soll das Tanzparkett wieder mal der Vernetzung von deutsch-nationalen Burschenschaftern und der österreichsichen bzw. europäischen extremen Rechten dienen. Da dies nicht unwidersprochen bleibt, wird im que[e]r – im Herzen des 1. Bezirks – an diesem Abend Raum für Vernetzung und Information, zum diesjährigen burschenschaftlichen Gala-Event geboten.
­­­­­http://wipplinger23.blogspot.co.at/


Gruppen/Projekte mit Terminen im Jänner/Februar 2013

Jongliergruppe
Adresse: Baumg-Ecke-Kleing (Seiteneingang in der Kleingasse die Stufen hinunter) / JZ Erdberg c2g
Die Liebhaber_innen fliegender und wirbelnder Menschen und Dinge treffen sich, um gemeinsam zu Üben und neue Dinge auszuprobieren.

Termine/Infos unter https://kukuma.org
-> Gruppen/Projekte
-> Jongliergruppe

GuerillaGardening
Soll Freiräume in Wien schaffen, gemeinsame Gestaltungsmöglichkeiten von öffentlichem Raum thematisieren, sowie klarerweise neue Gartenflächen erschließen.

Termine/Infos unter: http://ggardening.kukuma.org

Kaleidoskop
Adresse: Schönbrunnerstraße 91 1050 Wien
Also ich und du und du und ihr und alle! Wir sind ein Freiraum für Menschen die, abseits von Konsumzwang, Leistungsdruck, (Hetero-)Normativität und anderen gesellschaftlichen Zwangsmechanismen entspannen, feiern, arbeiten, vernetzen, (er)leben, lesen, spielen, Musik machen, hören, lernen, Tee trinken und ihrer Kreativität und künstlerischem Schaffen freien Lauf lassen möchten. Neben Ver­an­stal­tun­gen, die von uns selbst or­ga­ni­siert wer­den, stel­len wir die Räumlichkeiten für ver­schie­dens­te Ideen, Grup­pen und Pro­jek­te kos­ten­los zur Ver­fü­gung.

Weiterlesen unter http://kaleidoskop.kukuma.org

PerpetuuMobile 2.3 ´
Adresse: Geibelgasse 23, 1150 Wien
Das PerpetuuMobile 2.3 ist das zweite dauerhafte Raumprojekt im KuKuMA Netzwerk. Die Räumlichkeiten in der Geibelgasse 23 im 15.Bezirk wurden zuvor unter dem Namen “uoqbon” als Vereinslokal geführt. Nachdem sich diese Gruppe aufgelöst hat, weht seit dem Sommer 2011 nun ein frischer Wind: es wird umgebaut, an einer neuen Struktur gebastelt und es gibt einen neuen Namen.

Termine & Infos unter:
http://perpetuummobile.kukuma.org

KuKuMA ist ein dezentrales Netzwerk für Kunst-, Kultur- und Medien Alternativen.
Verschiedene Gruppen bilden als eigenständige Projekte die Basis des Netzwerks. Durch gegenseitiges Unterstützen kommen wir weiter, Ideen werden umgesetzt, Ressourcen aufgebaut und geteilt. So organisiert und vernetzt beispielsweise das Kollektiv Plan.los! partizipative Projekte in verschieden Regionen. Das Kaleidoskop (Schönbrunnerstraße 91, 1050 Wien) bietet Raum für Veranstaltungen, das PerpetuuMobile 2.3 (Geibelgasse 23, 1150 Wien) eine Siebdruckwerkstatt und der GuerillaGarten Längenfeld (U6/U4 Längenfeldgasse, Linse) bietet Platz für selbst organisiertes Gärtnern. Was die einzelnen Initiativen verbindet, ist der Anspruch gemeinsam Alternativen aufzubauen. Hierfür steht das (A) in KuKuMA. Alle Projekte im Netzwerk sind offen für Beteiligung, aber auch neue Ideen können eingebracht und gemeinsam umgesetzt werden. https://kukuma.org

GuerillaGardening
Sonntag 20.01. 1. Gartentreffen 2012
Liebe Gärtner*innen des Längenfeldgartens!
Das Jahr ist noch jung und bis zum Frühling dauert es noch ein bisschen, trotzdem möchte wir anfangen, uns mit Euch erste Gedanken über die kommende Saison zu machen.
Wir laden also alle Gärtner*innen, die in der Gartensaison 2013 aktiv mitarbeiten wollen,
am 20.01. ab 18:00 ins Hawidere (Ullmannstraße 31, 1150 Wien) ein.
Dieses Treffen soll uns die Möglichkeit geben uns ein bisschen besser kennenzulernen, den Gärtner*innen von 2012 die Chance geben, die letzte Saison zu reflektieren, und dadurch den neuen Gärtner*innen Antworten auf etwaige Fragen zu geben, die sie vielleicht haben.

Permakultur Workshop
(die Termine finden alle im Kaleidoskop statt)

Sonntag 27.01. 16h Permakultur-Basics: Werkzeuge der Permakultur – Teil 2
a) Einige Permakultur-Werkzeuge haben wir schon besprochen, drei besonders wichtige fehlen noch: Im Zentrum dieses Termines stehen die “Zonierung” und “Sektorierung” für eine Grundstücksgestaltung nach Permakultur-Prinzipien, und das Anwenden von Pflanzengilden. Wir konzentrieren uns bei diesem Termin wieder darauf, wie wir Elemente ökologischer Kreisläufe und ihre Beziehungen bewusst gestalten können, um Kreisläufe zu schließen.
b) Falls noch Interesse besteht, besprechen wir Analysemethoden und die Einteilung eines Projektes in Phasen, nach der Vorgehensweise der Permakultur Akademie im Alpenraum (PIA). Im Kern geht es darum: Wie komme ich von einer Vision zu einem strukturierten Handeln? Welche Vorgehensweisen helfen mir, gezielt zu beobachten und meine Beobachtung produktiv umzusetzen?

Dienstag 05.02. 18h Permakultur in der Stadt: Schwerpunkt Praxis
Im Zentrum dieses Termins steht der Erfahrungsbericht von Irene Calo, die 2012 in Todmorden zu Gast war und dort viele Erfahrungen zum urbanen Gärtnern und zu essbaren Pflanzen im städtischen Raum gesammelt hat. Wir schauen uns außerdem in der Gruppenbarbeit Beispiele urbaner Landwirtschaft an: Urban Farming in Detroit und Kuba (mit Hintergründen zur städtischen Entwicklung), bzw. in Deutschland die „Essbare Stadt“ Andernach. Dazu gibt’s Bastelanleitungen für kreative Permakulturelemente in der Stadt. Lasst euch inspirieren!

Dienstag 12.02. 18h
Die Stadt als Ort der [kooperativen] Selbstversorgung
Kein Platz für Permakultur in Wien? – Nix da! Wir suchen nach Permakultur-Nischen in Wien – draußen, drinnen, im öffentlichen Raum und im zwischenmenschlichen Bereich. Gerade in der Stadt finden wir unzählige „offene“ Naturkreisläufe und gesellschaftliche Kreisläufe, die wir auf kreative Weise zu schließen versuchen können. An diesem Termin führen wir eine offene Diskussion: Was kann ich tun? Was will ich tun? Was fehlt mir? Daher sind alle eingeladen, Bilder und Skizzen von Plätzen, Parks, Grünflächen, Baulücken, und kahlen Ecken der Stadt mitzubringen, bzw. Wünsche und Ideen für Kooperationen oder Projekte mitzunehmen.

Dienstag 19.02. 18h
Permakultur-Planungsübung
Das Beispiel wählen wir gemeinsam, dann arbeiten wir in Kleingruppen zusammen und präsentieren einander unsere Ideen, Skizzen, Zugänge, Zeitpläne und Designs

Kaleidoskop: Schönbrunnerstraße 91, 1050 Wien

Mittwoch 09.01. 18h Palava
Offenes Treffen, das Kaleido ist ein selbstverwaltetes Raumprojekt das verwaltet/getragen wird von Leuten die sich einbringen wollen. wenn du also Ideen
hast und dich gern einbringen magst bist du am Palawa richtig.

Donnerstag 10.01. 18h
KAMA-Trommelworkshop
KAMA bietet von Asylwerber*innen, Migrant*innen, Asylberechtigten gehaltene
Kurse zu verschiedenen Bereichen (Kochen, Sprache, etc.) auf freier Spenden-Basis
Mehr Infos unter kama.or.at

Sonntag 13.01. ganztags (nicht vor 12h) Cocktail Kaleido
Aktiver Reperatur- und Gestaltungs-Tag mit flüssiger Unterstützung, an welchem gemeinsam im Kaleido gewirkt und gewerkt werden soll. Dazu Flüssiges, hier bevorzugt anti- und wer mag auch alkoholischen Cocktails. Am Abend/Nacht gemütliches ausklingen lassen mit Kino, Spielen oder Diskussionen, je nachdem wie es uns Spaß macht.

Donnerstag 17.01. ab 19h
Mystery&Crime Revival
Wer kann sich an legendäre Kriminal- und Film Noir Serien erinnern? The Avengers, The Streets of St.Francisco, Murder she wrote, Derrick, Kottan ermittelt, Kojak und Dirty Harry… Statt den ewig gleichförmigen Produkten der Unterhaltungsindustrie zu fröhnen, unternehmen wir eine Retrospektive in die 60er, 70er und 80er, weil noch frühere Filme und Serien schwer aufzutreiben sind, wobei vor allem unbekannte und seltene Serien interessant wären.
Statt C.S.I Miami, Law&Order und SoKo Kitzbühl feiern wir Columbo, Jessica Fletcher oder Scully&Molder als unsere Held*innen, die mit Zähigkeit und Raffinesse ihre Fälle aufdecken. Und obwohl mensch meistens während der ersten Viertelstunde weiß, wer wen wann und warum abgestochen hat, ist es doch die Liebe zum Detail und die filmische Umsetzung dieses Genres sowie die Erinnerungen daran, die uns den Abend begleiten sollen. Für Popcorn, Getränke und Gemütlichkeit ist gesorgt.
Eventuell wird daraus eine fortlaufende Veranstaltungsreihe – Input und Links zu Filmen, Dokus und Kurzfilmen erwünscht :)
Komm(t) vorbei oder schreib(t) eine Email!

Freitag 18.01. 16h Scribble Club
Zeichnen und kreativ sein! Mit Stiften? Am Computer? Mit Farben? Auf dem Körper? mit Tinte, unter der Haut? ;P Du bestimmst! Do It Yourself!

Samstag 19.01. 21h
Megabirthdayparty ’90
irgendeine trashparty*

Sonntag 20.01. ab 14h FLIT*-Redekreis
FLITZEN – queer/feministischer Redekreis
FLIT*ZEN ist ein Redekreis für Frauen Lesben Intersex- und Trans*- sowie genderqueere Personen, die sich in gemütlichem Rahmen (vegane Snacks, Tee, Kaffee…) austauschen wollen zu verschiedensten Themen und ab und zu gemeinsam Filme aus dem künstlerischen und/oder aktivistischen queer-feministischen Spektrum schauen. Die Veranstaltung soll regelmäßig stattfinden und offen angelegt sein: bringt euch ein, nehmt Themen, Inputs und Essen mit wir orientieren uns an den Bedürfnissen und Wünschen der Gruppe.
Was macht uns wütend, glücklich, interessiert?
Wie leben/performen wir Geschlecht, wie äußert sich Begehren? Welche Strategien kennen wir gegen Alltagssexismus u.a.?
Wie wollen wir miteinander umgehen und vor welchen Schwierigkeiten steht mensch manchmal? Das und noch viel mehr erwartet euch – beim flitzen

Mittwoch 23.01. 18h Palava

Donnerstag 24.01. 18h
KAMA-Trommelworkshop

Freitag 25.01. 18h not!on pictures #1:
Behind the Mask (Animal Liberation Front)
mit anschließender Diskussion
An diesem Abend gibt es im Kaleidoskop einen kritischen Film Input mit anschließender Diskussion, es werden je nach Möglichkeit Personen zu dem Thema geladen um die Möglichkeit zu bieten ihre persönliche Erfahrungen mit der Gruppe zu teilen.
Movie!Discussion and of course POPCORN!
Behind the Mask: The Story Of The People Who Risk Everything To Save Animals
is a 2006 documentary film about the Animal Liberation Front (ALF). It took three years of filming, interviewing, and editing to complete. The movie was created by animal-rights lawyer Shannon Keith, who owns Uncaged
-> Freitag 25.01
Films and ARME (Animal Rescue, Media & Education). The documentary was produced in response to a perceived bias in the mainstream media against the animal rights movement.

Samstag 26.01. ab 19h – open end!
-scheissaufkunstichwillrevolte –
Ein Abend voll mit unterschiedlichen Programm. Ihr fragt euch wie SNES, unplugged Jamsession, Visuals, Auflegerei und gutes Essen zusammenspielen? Probiert es aus, bringt selbst Instrumente und leckeres Essen mit sowie subversive Ideen und liebe Leute – ihr seit alle willkommen.
Weiter nützliche Infos für den Abend:
noDogs noMasters & keinen Bock auf Drogenleichen

Samstag 02.02.2013 ab 20h
KALEIDOSKOP GEBURSTAGSPARTY!
Wie immer bietet das fortbestehendes Kaleidoskop den Anlass für ein fulminanates Fest der extraklasse. Fix ist: Essen, Auflegerei, Konzert(e?) sowie Spiel und Licht-Installationen. Das genaue Programm ist in arbeit – wir freuen uns sehr auf euer kommen, lasst uns gemeinsam sechs Jahre feiern!

Donnerstag 07.02. 18h
KAMA-Trommelworkshop

Freitag 08.02. 15h XVX Cafe / veganXdreams
Veganes „Do It Yourself”-Cafe im Kaleidoskop, Zutaten mitbringen, gemeinsam kochen
und Spiele spielen … Rauchfrei! Alkoholfrei! Vegan Straight Edge!

Samstag 09.02. 19h? Disco Night
Markus, den man durch Musikprojekte wie OKMA oder JOMO kennt, lädt zu einer integrativen Disco im Kaleidoskop. Musiziert und aufgelegt wird von Markus und Freunden (Relups, The Kinder,…). Gemeinsam tanzen und zusammen Spaß haben. Wir freuen uns!

Mittwoch 13.02. 18h PALAWA

Donnerstag 21.02. 18h
KAMA-Trommelworkshop

Mittwoch 27.02. 18h PALAWA

Donnerstag 07.03. 18h
KAMA-Trommelworkshop

Freitag 08.03. 20h QueerStyle Session
Freestylen, Rappen, Slammen und Beats auflegen bzw. produzieren, loopen lernen – das Kaleido ist offen für Frauen, Lesben, Intersexuelle, Transidentitäten und genderqueere Personen, die freestylen oder ihre Texte zum Besten geben wollen in einer gemütlichen, ungezwungenen Atmosphäre – DIY and have a try – für alle die Hiphop lieben aber auf Sexismus, Materialismus und Mackertum keinen Bock haben bzw. manchen Inhalten kritisch gegenüber stehen. See you hoodchicks, FeMCs and drag quings!

Jongliergruppe
Liebe LiebhaberInnen fliegender und wirbelnder Menschen und Dinge.
Es gibt wieder Termine fürs offene Jonglier- und Akrobatiktraining von KuKuMA.

Die Termine für das kommende Halbjahr stehen fest. Das offene Training startet diesmal immer schon ab 16h wie immer im Jugendzentrum (Kleing.-Ecke-Baumg., Eingang Kleing.) Wir werden zukünftig auch versuchen immer wieder kleine Workshops zu organisieren. Dafür wird manchmal der ganze Raum benötigt werden und wer nur frei trainieren will, kann sicherheitshalber vorher anrufen: 0699/11129029
Im Normalfall sollte aber immer freies Training möglich sein.

Jänner: Sonntag 13.01.2013 // So. 27.01.2013
Februar: Sonntag 03.02.2013 // Sa. 09.02.2013
So. 24.02. 2013

PerpetuMobile 2.3
Geibelgasse 23, 1150 Wien

Sonntag 13.01. 18h
DuKo, Volxküche
Es wird gemeinsam gedumpstert, anschließend gemeinsam gekocht und natürlich gemeinsam gegessen.
jeden Sonntag!

Mittwoch 16.01. 20h Koordinationstreffen
Offenes Treffen des PerpetuuMobile, come in and find out.
jeden 1. Mittwoch im Monat (+3. nach Bedarf)

Sonntag 20.11. 18h
DuKo, Volxküche
Montag 21.01. 18 – 21h
Siebdruck Workshop
Bei der Siebdruck-werkstatt wird darauf abgezielt, vielen Menschen den Umgang mit dieser Kunstform näher zu bringen. Eigene Impulse und Ideen können in die Werkstatt mitgenommen und von der Skizze bis zum Druck umgesetzt werden. Ebenso ist es natürlich möglich, mit bereits bestehenden Grafiken zu arbeiten. Jeden 1. und 3. Montag im Monat!

Sonntag 27.01. 18h DuKo, Volxküche

Sonntag 3.02. 18h DuKo, Volxküche

Montag 4.02. 18 – 21h Siebdruck Workshop

Mittwoch 6.02 20h Koordinationstreffen

Sonntag 10.02. 18h DuKo, Volxküche

Sonntag 17.02. 18h DuKo, Volxküche

Montag 18.02. 18 – 21h
Siebdruck Workshop

Sonntag 24.02. 18h DuKo, Volxküche

In eigener Sache: Aternativen brauchen Zeit & Ressourcen
Um Pro­jek­te zu un­ter­stüt­zen gibt es (ab­seits vom di­rek­ten Ein­brin­gen) auch die Mög­lichkeit Geld oder Ma­te­ria­li­en zu Spen­den.

Ma­te­ri­al:
Es hängt na­tür­lich davon ab wel­ches Pro­jekt ihr un­ter­stüt­zen wollt aber hier mal ein paar Mög­lich­kei­ten:
– Holz im Win­ter für das Ka­lei­do­skop
– Bü­cher aus den Be­rei­chen so­zia­le Be­we­gun­gen/ An­ar­cha­fe­mi­nis­mus/ Ak­ti­ons­for­men
– Jongliersachen

Geld – money – monon – argent – peníze
vor allem das Ka­lei­do­skop braucht mo­men­tan Geld, da Be­trä­ge die zu Be­ginn des Pro­jek­tes zins­frei (für Kau­ti­on, etc.) aus­ge­borgt wur­den noch nicht voll­stän­dig zu­rück­ge­zahlt wer­den konn­ten;

gerne könnt ihr aber auch für An­de­re Pro­jek­te Spen­den – ein­fach uns ein e-​mail schi­cken oder bei der Über­wei­sung da­zu­schrei­ben für was das Geld ver­wen­det wer­den soll – soll­te keine ge­nau­er Ver­wen­dungs­wunsch an­ge­ge­ben wer­den, wird das Geld für ge­ra­de An­ste­hen­de Pro­jek­te ver­wen­det oder zu­rück­ge­legt.

soll­test du In­ter­es­se dar­über haben was mit den Geld pas­siert kön­nen wir dich gerne per e-​mail in­for­mie­ren für was das Geld aus­ge­ge­ben wurde;

Mit Spen­den wer­den keine Per­so­nen fi­nan­ziert (Ho­no­rar­no­ten, Stun­den­sät­ze, An­stel­lun­gen, etc.)

Fra­gen? e-​mail an: spenden@​kukuma.​info

Kon­to­da­ten:­­­
KuKuMA Verein für Kunst Kultur und Medien Alternativen
easybank 14200
Kontonummer: 20010477213

BIC: EASYATW1
IBAN: AT371420020010477213

 Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(required)

(required)