Sep 222013
 

479642

Liebe Permakultur-Interessierte, Gemeinschafts-, Stadt-und Guerillagärtner*innen und alle, die sich im Bereich Nachhaltigkeit engagieren (wollen)!

Ab Oktober finden in Wien wieder Permakultur-Workshops auf Spendenbasis statt. Es wird 2 mal die Möglichkeit geben, an einem Basisworkshop teilzunehmen, danach wird es offene Themenabende mit unterschiedlichen Schwerpunkten sowie ein Permakultur-Intensivwochenende mit anschließenden Vertiefungsworkshops geben.

Die Basis-Workshops und Themenabende sind für alle Interessierten offen, es ist keine Anmeldung erforderlich. Für das Intensivwochenende und die Vertiefungen gibt es es eine Teilnehmer*innen Beschränkung von 20 Personen. Daher bitten wir um Anmeldungen an: workshops@kukuma.org

Sämtliche Termine basieren auf freier Spenden Basis. Es bleibt euch überlassen, einzuschätzen, was ihr für die eingebrachten Inhalte spenden wollt und könnt. Die Spendeneinnahmen gehen an die Personen, die sich um Vorbereitung und Durchführung der Workshop-Reihe kümmern, sowie an die beteiligten Räume und in die Aufrechterhaltung von benötigten Ressourcen.

Im Folgenden die Details zu den Veranstaltungen:

Permakultur-Basisworkshop

Dieser Einführungsworkshop dreht sich um die Frage „Was ist Permakultur?“ Die Teilnehmer*innen erarbeiten sich in einem spielerischen Rahmen ein Grundverständnis darüber, wie Permakultur denkt und funktioniert. Permakultur als Perspektiven- und Methodensammlung für nachhaltiges, an der Natur orientiertes Design wird so begreifbar. Der Basisworkshop findet 2 mal statt, die Termine sind als Alternativtermine gedacht und haben denselben Inhalt.

Basis 1.Termin
Datum:1.10. um 18h30
Ort: Kaleidoskop, Schönbrunner Str. 91, 1050 Wien
Basis 2.Termin
Datum: 5.10. um 15h
Ort: Perpetuum Mobile 2.3, Geibelgasse 23, 1150 Wien

Permakultur-Themenabende

Die Themenabende beschäftigen sich in einem breiteren Umfeld mit Permakultur. Themen sind u.a. Ernährungssouveränität, Waldgärten als angewandte Permakultur, die „Essbare Stadt“ und urbane Commons. Diese Termine bauen inhaltlich nicht aufeinander auf, sie können daher einzeln voneinander besucht werden und es ist keine Anmeldung notwendig. Der erste Themenabend wird am 15.10 im Kaleidoskop sein, wo der Film „Urban Roots“ gezeigt wird. Danach werden sie an jedem ersten Dienstag des Monats ab 18:30 stattfinden.

Datum: 15.10.2013, 5.11.2013, 3.12.2013, 7.01.2014
Zeit: 18:30 Uhr
Ort: Kaleidoskop, Schönbrunner Str. 91, 1050 Wien

Permakultur-Intensivwochenende und Vertiefungen

Die Vertiefungen sind für jene gedacht, die sich über einen längeren Zeitraum intensiv mit Permakultur beschäftigen möchten. Sie finden an jedem 3. Samstag des Monats nachmittags im Perpetuum Mobile statt. Die Vertiefungen bauen inhaltlich aufeinander auf, daher ist eine Anmeldung für alle Termine gemeinsam, inklusive Intensivwochenende vom 25.-27.10. erforderlich. Das Intensivwochenende liefert als Startpunkt für die weiteren vertiefenden Termine eine „Grundbildung“ zum Thema Permakultur. Wir bearbeiten die Prinizipien eines Permakultur-Designs und lernen gängige Methoden der Permakultur-Planung kennen. Einen hohen Stellenwert hat bei diesem Intensivwochenende auch das Erfahren und Beobachten von “Natur”, also von Mustern und Prozessen in einem Ökosystem, an denen sich ein Permakultur-Design anlehnt. Unser Ziel ist es, nach diesem Wochenende mit einem breiten Verständnis und einem konkreten Handwerkszeug aus dem Bereich Permakultur in die Vertiefungs-Blöcke zu starten.
(Anmerkung: Zum Intensivwochenende können sich auch Leute anmelden, die nicht an einem Basisworkshop teilgenommen haben. Die Inhalte der Vertiefungen lehnen sich an die im selben Monat stattfindenden Themenabende an. Es kann für jene, die zu den Vertiefungen kommen, durchaus interessant sein, auch bei den Themenabenden dabei zu sein, es ist aber nicht unbedingt nötig.)

Intensivwochenende
Datum: 25.10.2013 15:00 Uhr – 27.10 19:00 Uhr
Ort: LAMES St.Pölten – Kulturverein La Musique Et Sun
Spratzerner Kirchenweg 81-83, 3100 St. Pölten

Vertiefungen
Datum:16.11.2013, 14.12.2013, 18.01.2014
Zeit: 15:00 Uhr
Ort: Perpetuum Mobile 2.3, Geibelgasse 23, 1150 Wien

Anmeldung: workshops@kukuma.org

Die kommenden Termine chronologisch:

1.10. 18:30 Kaleidoskop
Basisworkshop Permakultur

5.10. 15:00 Perpetuum Mobile
Basisworkshop Permakultur

15.10. 18:30 Kaleidoskop
Themenabend Urban Roots – Film und Diskussion
Filmstart 19h – mit aktuellen Kurzbeiträgen, danach Hauptfilm (Englisch mit Untertitel)
URBAN ROOTS is a documentary that tells the story of the spontaneous emergence of urban farming in the city of Detroit. Detroit, once an industrial powerhouse of a lost American era, is a city devastated by the loss of half its population due to the collapse of manufacturing. By the looks of it, the city has died. But now, against all odds, in the empty lots, in the old factory yards, and in-between the sad, sagging blocks of company housing, seeds of change are taking root. With the most vacant lots in the country, citizens are reclaiming their spirits by growing food. A small group of dedicated citizens have started an urban environmental movement with the potential to transform not just a city after its collapse, but also a country after the end of its industrial age. Urban Roots shows dedicated Detroiters working tirelessly to fulfill their vision for locally-grown, sustainably farmed food in a city where people – as in much of the county – have found themselves cut off from real food and limited to the lifeless offerings of fast food chains, mini-marts, and grocery stores stocked with processed food from thousands of miles away. The people of Detroit have taken on the enormous task of changing this for themselves, and to understand their story is to understand how we can change it for us all. Urban Roots is a story that reveals that the best in us can prevail in the most difficult of times; and in the most difficult of places, new hope emerges. This growing movement of urban farmers is changing the way people think about food-and life in the “D”. It took men like Henry Ford, William Durant, and Lee Iacocca to build this city, but it’s taken a bunch of strong willed self-taught urban farmers to save it.

25.10 15:00 – 27.10 19:00
Intensivwochenende LAMES St. Pölten

05.11. 18:30 Kaleidoskop
Themenabend Peak Soil & Land Grabbing
Über den Zugang zu Land und die Rolle des Bodens im lokalen und globalen Ökosystem

16.11. 15:00 PerpetuuMobile 2.3
Vertiefung Boden und Bodenfruchtbarkeit
Basiswissen Bodenstruktur und Methoden zum Aufbau und Erhalt von Bodenfruchtbarkeit

für die weiteren Themenabende und Vertiefungen folgen die genauen Termine (was an welchen Di/Sa stattfindet) demnächst via Mail und Homepage (via ggardening.kukuma.org)
Hier eine inhaltliche Vorschau:

Block “WG”:

Themenabend
Waldgärten in Europa
Waldgärten als Beispiel für eine permakulturelle Nahrungsmittelversorgung, Herausforderungen und Strategien im gemäßigten Klima

Vertiefung
Verstehen und Planen von Mischkultur und Gilden, Schichten und Stapeln im Raum und in der Zeit für eine nachhaltige und zugleich hochproduktive Landnutzung

Block “ES”

Themenabend
Ernährungssouveränität in kleinen Schritten praktisch Umsetzen
Hinterfragen/Politische Ebene: Was bedeutet Ernährungssouveränität global, lokal und für mich ganz persönlich? Wir befassen uns mit dem Konzept und der Geschichte von ES, und lernen aktuelle Initiativen und Prozesse kennen
Anwenden/Praktische Ebene: Wir entdecken erfolgreiche Versuche einer gemeinschaftlichen Versorgung: CommunitySupportedAgriculture (Vertragslandwirtschaft), Foodcoop (Erzeuger*innen-Verbraucher*innen-Gemeinschaft), Gemeinschaftsfelder

Vertiefung
Ideenwerkstatt für das Nyeleniforum Österreich 2014 – kreative Unterstützung und Aktionen im Öffentlichen Raum…

Block “GG”

Themenabend
Gemeinschaftsgärten in Wien
Überblick und Erfahrungsaustausch für aktive Gemeinschaftsgärtner*innen und interessierte Neulinge

Vertiefung
Planungsübung Gemeinschaftsgarten
Permakultur Planungs-Methoden (Funktionsanalyse, Zonieren, Sektorieren) praktisch anwenden, für Gärten und Gemeinschafts-Projekte

Nov 022012
 

In den letzten beiden Wochen, wurde neben dem laufenden Programm, heftig im Kaleidoskop gewerkt. Unter der Galerie entsteht die “neue” Bar. Somit ist im vorderen Raum mehr Platz Leute und wir können endlich einen Ofen (besser) anschließen. Damit wir warm durch den Winter kommen, sind wir auf der Suche nach einen größeren Ofen zum heizen. Am besten wäre ein Ofen mit Herdplatte, dann hätten wir im Winter gleich auch eine Kochmöglichkeit dazugewonnen. Wenn ihr also ein entsprechendes Teil herumstehen habt, oder wisst wo es einen funktionierenden zu Bekommen gibt (am besten for free oder gegen freie spende) – dann meldet euch bitte!

Im Schaufenster des Kaleidoskop hat es auch Änderungen gegeben. Zusätzlich zur Schaufensterpuppe, wächst dort seit Mitte des Sommers nun der Kaleidoskop Teegarten. Die ersten getrockneten Blätter der hauseigenen Zitronenverben wurden bereits als Tee verkostet.

Weil es jetzt kurzfristig zwei Bars gibt – wollen wir die Gelegenheit Nutzen für eine Veranstaltung, das so schnell nicht wieder Platz finden wird.

– BARWARS –

Jede der Bars wird von einen eigenen Bardienst Team besetzt werden. Die Dunkle und die Helle Bar versuchen dabei die Macht im Kaleidoskop an sich zu reißen. Diese Auseinandersetzung setzt sich auch auch am Mischpult fort – beide Teams schicken abwechselt DJ*anes ins Rennen.
Möge die bessere Bar gewinnen.

Ps: Solifest für das Kaleidoskop, Umbauarbeiten kosten Geld das wir nicht haben. Und wir sind jetzt schon sechs Jahre (seit 2006) am machen … das sollte gefeiert werden!

pps: Einige Splittergruppen haben aufgrund des durch Barwars hervorgerufenen Wettbewerbs bereits Sabotageaktionen angekündigt und zur Revolution aufgerufen. Ebenso versucht sich eine neue esoterische Friedensgruppe für den Einklang im Laden einzusetzen.

Okt 122011
 

am 23.10. / 30.10. / 6.11. / 13.11. / 4.12. / 11.12.
gibt es wieder jeweils um 18h Treffen im Jugendzentrum Baumgasse/Ecke Schlachthausgasse

wo genau: Jugendzentrum Come together -> Kleingasse 5 im 3.Bezirk.(1030 Wien) – einfach beim Seiteneingang die Stufen hinunter
was sonst: Mitmachen ist kostenlos

http://jongliergruppe.blogsport.eu/

Jun 172011
 

– finden aktuell wöchentlich statt

Donnerstag, 23. Juni am fest im Längenfeldgarten um 17h-19h
(Lageplan siehe -> http://ggardening.blogsport.eu/lageplan/)

Dienstag, 29. Juni, 18h d3zentr4le / bildende
Ort: 1010 Wien, Schillerplatz 3
dort die Stiegen hinauf gleich links im 1.Gang rechts bis zum ÖH/d3zentr4le Büro

Mittwoch, 6. Juli, 16h d3zentr4le / bildende

Mittwoch, 13. Juli 16h d3zentr4le / bildende

Sonntag, 17. Juli Abfahrts-/Packtreffen
abfahrt am selben Abend oder am 18.Juli
(da kommen noch mehr Infos!)

Aktuelle Themen sind:
– Finanzierung
– Benötigte Ressourcen
– Route/ Kontakt zu Projekten
– wer mag mitfahren
– Detailplanung

Die Treffen sind offen für alle die Interesse haben – bitte aber zuvor den Text lesen und überlegen was und wie ihr euch bei der GegenKulturKarawane einbringen wollt.

Jun 172011
 

Liebe Alle,

vom 24.-26.6.2011 findet am LAMES-Gelände (http://blog.lames.at/) in St. Pölten das Zwischentreffen zu unserer Queer-Fem-Vernetzungswoche 2011, das vom Mo., 19.9.2011 bis So., 25.9.2011 sein wird, statt. Das Zwischentreffen wird dazu dienen, die Vernetzungswoche zu organisieren, zu gestalten, und dafür Ideen zu sammeln, sowie sich gegenseitig kennenzulernen und zu vernetzen. Das alles findet natürlich in einer entspannten und sonnigen Atmosphäre mit einem ansprechenden Rahmenprogramm statt ;)

Vorraussichtlicher Ablauf:

Fr. 24.6.2011: Ab 17:00 Ankommen, Kennenlernen, vegane Grillerei, Lagerfeuer, Freiluftkino,…

Sa. 25.6.2011: Diskussion, Auseinandersetzung mit den Themen Queer und Feminismus, Erwartungen/Wünsche an die Vernetzungswoche, Kunstsession,…

So. 26.6.2011: Sprache/Sprachbarrieren, Umgang mit Klassizismus, Rassismus, Sexismus, Homophobie, Transphobie, etc. am Gelände und überall,…

Sonstiges: Banner malen, Siebdruckwerkstatt, gemeinsames Kochen

Ort: Spratzerner Kirchenweg 81-83, St. Pölten, Niederösterreich

Infos: Der Großteil des Geländes ist barrierefrei zugänglich. Schlafplätze gibt es vor Ort, einen Frauen*raum, sanitäre Einrichtungen, Bademöglichkeiten,…

Kontakt: vernetz2 [at] kukuma.info

Bitte schickt uns eine kurze Antwort, wenn ihr vorhabt, vorbeizukommen. Spontanität ist natürlich auch kein Problem. Die Fahrtkosten können grundsätzlich vom Projekt gedeckt werden, bringt uns aber bitte Rechnungen/Tickets/etc. mit.

Haustiere bitte zuhause lassen ;)

Getränke/Versorgung/Essen gegen freie Spende.

Wir freuen uns auf euer hoffentlich zahlreiches Kommen!
Queer-Feministische Grüße,

Plan.Los!, Projektgruppe “Vernetz2”

mehr unter: http://queerfem2011.blogsport.eu/

Jun 122011
 

ab sofort gibt es neben informellen spontanen Gieß- und Gartelaktionen jeden Dienstag Nachmittag die Möglichkeit einander gezielt zum gemeinsamen Gärtnern und Austauschen im Längenfeldgarten zu treffen!
Zusätzlich gibt es jeden 2. Dienstag im Anschluss ein Garten-Koordinationstreffen, wo Dinge in und um den Garten wie Materialbeschaffung, Gießplan, Feste, Aktionstage besprochen, geplant und Organisiert werden. Schau vorbei und bring dich ein!

Jour fixe: Gemeinsames Garteln im Längenfeld
Jeden Dienstag ab 17:00

Juni Termine:
14.6. / 21.6. /28.6.

Garten-Koordinationstreffen
Jeden 2. Dienstag um 19:00 im Längenfeldgarten
(bei Regen im Kaleidoskop, Schönbrunnerstraße 91, 1050 Wien)

Juni Termine:
14.6. / 28.6.

Die ideale Möglichkeit aktive Menschen aus dem Längenfeld einmal kennen zu lernen, etwas über CARETAKER oder KuKuMA zu erfahren, neue Ideen was im Garten stattfinden könnte einzubringen oder bei der Ornaisation mitzuwirken. Interessierte sind immer willkommen!

 

Mrz 142011
 


?? Prekär Arbeiten, Prekär Leben ??
!! no borders, no precarity !!

AUFRUF ZUR FÜNFTEN MAYDAY-PARADE IN WIEN am 1. Mai 2011.

Musst du arbeiten? Willst du arbeiten? Hast du bezahlte Arbeit? Darfst du arbeiten? Darfst du hier leben? Wovon lebst du? Hast du freie Zeit? Was machst du, wenn du krank bist? Was machst du im Alter? Was wünschst du dir? Wie wehrst du dich? Wie organisierst du dich?

Wir pfeifen auf die Karotte vor der Nase, die das schöne Leben versprechen soll. Wir sagen der Entsicherung der Lebens- und Arbeitsverhältnisse den Kampf an. Am 1. Mai heißt es daher wieder: MAYDAY! MAYDAY! Auf zur Parade der Prekären! Die MAYDAY!-Parade in Wien verbindet die Vereinzelten, stärkt die Verunsicherten und schafft Aktionsradius. Wehren wir uns gemeinsam!

Noch zu warten ist Wahnsinn! Raus auf die Straßen!

mehr Infos unter: http://mayday.prekaer.at/

Mrz 072011
 

Einladung zum Planungstreffen für einen Gemeinschaftsgarten im Längenfeld

Liebe Freund*innen, Nachbar*innen, (zukünftige) Stadtgärtner*innen!

Im letzten Frühjahr hat eine Gruppe motivierter Menschen begonnen auf dem ungenützten Stückchen Wiese neben Basketball- und Skateplatz bei der U-Station Längenfeldgasse einen Stadtgarten anzulegen.
Immer mehr Menschen kamen, brachten Samen, Setzlinge und so wuchs der Garten mit jeder gemeinschaftlichen Pflanzaktionen. Bereits Ende Juni freuten wir uns über die ersten Kräuter und Salate.
Bei einem kleinen Erntefest im Herbst feierten wir dann Kürbis, Kartoffeln und Paradeiser.

Auch heuer wollen wir wieder aktiv werden. Unsere Vision ist es das vergessene Stückchen Land in einen Gemeinschaftsgarten, der für alle Menschen der Nachbarschaft frei zugänglich ist, zu verwandeln.
Gemeinsam mit allen interessierten Menschen der Umgebung wollen wir den bestehenden Garten erweitern. Wir wollen uns ein Stück Natur in die Stadt zurückholen und einen Ort derBegegnung und des freien gemeinsamen Schaffens ermöglichen.

Alle interessierten Menschen sind herzlich eingeladen bei einem ersten Planungstreffen Ideen zu sammeln, gemeinsam Pläne zu schmieden und miteinander den Traum eines Gemeinschaftsgartens in der Stadt zu verwirklichen!

Keine gärtnerischen Vorkenntnisse notwendig!

Wann: 14. März 2011
Wo: Kaleidoskop, Freiraum in der Schönbrunnerstraße 91, 1050 Wien

Am Programm:Fotos und Erzählungen von der Entstehung des Gartens, einander kennen lernen, Ideen konkretisieren, erste Aktivitäten planen, Buffet, open end Wir freuen uns darauf schon bald gemeinsam Gemüse zu pflanzen, Blumen zu gießen, Feste zu feiern…!
Mach mit oder schau einfach mal beim Garten vorbei!

Wir freuen uns auf dich!
die Gärtner*innen vom Längenfeld

————————————————————–

PLANT YOUR CITY!
Invitation to the planning meeting of the “Längenfeld” Community Garden

Dear friends, neighbours and (future) gardeners!
Last spring a group of motivated people started a community garden on a piece of idle ground next to the skate park and the basketball court near the U4 station Längenfeldgasse. After a while more and more people came and brought seeds and small plants – and that’s how the garden grew. At the end of June we picked the first herbs and lettuces and later in autumn we had a little thanks-giving ceremony celebrating the harvest of first tomatoes, pumpkins and potatoes.
So this year we want to get active again. We have the vision of transforming the small piece of land at the Längenfeldgasse into a community garden which will be free to use for all people in the neighbourhood. This season we want to extend the garden further with the help of everybody who is interested. We want to bring a piece of nature back into the city and create a free space for gardening experiments and mutual learning.
Everyone who is interested is invited to come to the first meeting to collect ideas and make plans -and dream the dream of a lively community garden in the middle of the city.
No gardening skills needed!

Time: 14.März 2011, 19h
Place: Kaleidoskop, Schönbrunnerstraße 91, 1050 Wien

What we want to do: show pictures of the last season, get to know each other, specify ideas and plan the first activities, buffet… open end.

We are looking forward to plant vegetables, water flowers and have a celebration together in our garden! Join us or just drop by at the garden anytime you want!

We are looking forward to seeing you,
The “Längenfeld”-gardeners

————————————————————–

Daha yeşil bir şehir yaratmak bizim elimizde!

Längenfeld´de hayata geçireceğimiz,

şehir bahçesini planlamaya sizde davetlisiniz
Sevgili dostlar, muhterem komşular, (gelecegin) şehir-bahçıvanları!
Geçen senenin ilkbahar mevsiminde, özverili bir grup insan tarafindan Längenfeldgasse metro istasyonunun yakınında, basketsahası ve kaykay-alanının yanınındaki boş bir arazide şehir bahçesi (Stadtgarten) adında bir proje hayata geçirilmiştir. Günden güne, daha çok insanın ilgisini çeken bu bahçe, sizlerinde getirdiği tohum ve fidanlarla büyüdü ve güzelleşti. Haziran ayının sonlarına doğru, yeşermeye başlayan ilk bitkilier, içimizi mutlulukla doldurdu. Hepberaber verdiğimiz emeklerin karşılığını, sonhabar mevsiminde topladıgımız tomates, patates, kabak gibi sebzelerle fazlasıyla aldık ve küçük bir hasat bayramı icra ettik. Bu senede şehir bahçesi projesini devam ettirmek arzusu içindeyiz. Hedefimiz, kullanılmayan ve boş bırakılmıs küçük bir araziyi yeniden insanların kullanabileceği bir bahçeye dönüştürmek. Bu civarda oturan komşularında yardımıyla, gecen yıl kullanmaya başladıgımız bahçeyi genişletmek ve büyütmek istiyoruz. Beton blokların arasında kaybolmaya yüz tutmuş doğayı yeniden şehrin icine getirmek o kadarda zor değil. En büyük arzumuz insanların tanışıp, kaynaşabileceği ve hepberaber calışacağı bir yer yaratmak. Içinde doğa sevgisi bulunan herkesi fikir alişverişine bekliyoruz. Birçok insanın rüyasını süsleyen bu düşünceyı hayata geçirmek icin sizde davetlisiniz.

Bahçıvanlık deneyimi gerekli değildir.
Zaman: 14 Mart 2011

Yer: Kaleidoskop, Freiraum in der Schönbrunnerstraße 91, 1050 Wien

Program içeriği:
Bahçe hakkında resim ve hikayeler, birbiriyle tanışma, somut fikirler üretme, ilk aktiviteleri planlama, büfe, zaman sınırlaması yoktur Beraber dikeceğimiz sebzelerin, sulayacağımız çiçeklerin ve kutlayacağımız festivallerin
sevincini şimdiden ya şıyoruz.

Bize katılmanızı veya sadece bahçeye uğramanızı bekliyoruz!
Sizi bekliyoruz!

Längenfeld bahçıvanları

Feb 212011
 

Auch im Frühling treffen wir uns wieder. Ein fixes Programm haben wir dabei nicht. Stattdessen wird gemacht was jedeR einzelne einbringt. Meistens Jonglieren, Akrobatik oder Tanz. Mitmachen können alle, egal welche Vorkenntnisse sie mitbringen. Denn schließlich steht das gemeinsame Lernen im Vordergrund. Platz ist genug vorhanden, außerdem haben wir drei Spiegelwände, Musikanlage, Bühne, Niedersprungmatte und und und.
Die kommenden Termine sind 6.3., 13. oder 27.03, 3.4, 10.4. Beginn 18h
wo? im Jugendzentrum Come together -> Kleingasse 5 im 3.Bezirk.(1030 Wien)
Mitmachen ist kostenlos

-> http://jongliergruppe.blogsport.eu/

Feb 202011
 

> > > die beiden Vorbereitungstreffen finden im Kaleidoskop, Schönbrunnerstraße 91 statt!

Zirkus, fahrendes Volk, Friedensmärsche und andere Bewegungsformen haben immer schon Nachrichten transportiert und so Wissen und Geschichten verbreitet. Die GegenKulturKarawane heißt soetwas wie einen subversiven selbstverwalteten und politischen Zirkus auf die Räder zu stellen um an verschiedenen Orten GegenKultur Inhalte zu verbreiten und in Austausch mit Anderen zu treten.

Dazu soll sich im Sommer2011 das Projekt erstmals einen SommerMonat lang im zentral europäischen Raum bewegen um das Konzept zu testen und Erfahrungen zu sammeln. Als langfristiger Plan soll das Konzept der Karawane und damit verbundene Ideen möglichst weit verbreitet werden und so Lust auf bewusstes kollektives Reisen gefördert werden.

mehr unter: http://planlos.blogsport.eu/2011/02/20/gegenkultur-karawane-2011/